Zum Inhalt springen

FREUNDESKREIS DAS HAUS E. V.

Unser Kulturzentrum DAS HAUS ist eine Einrichtung der Gemeinde Niedergörsdorf; sowohl Dorfgemeinschaftshaus, als auch kulturelle Bühne namhafter Künstler und Ensembles.
Hier treffen sich regelmäßig zwei Seniorengruppen aus Altes Lager; im Kaminzimmer oder im Sommer auf der Terrasse sind die Frauen um unser Vereinsmitglied Ingrid Deuse mit Freude beim Häkeln und Stricken. 
Der Frauenchor Raduga hat seinen Vereinssitz im Kulturzentrum und nutzt seit 2015 den ehemaligen Fundus für Zusammenkünfte und Proben.
Daneben hat St. Barbara e. V. zwei kleine Räume für Exponate. Im Südflügel richtete sich die Band „Beatsetz“ den Probenraum ein. 

Über viele Jahre gab es einen HAUS-Beirat und dann die HAUS-Freunde, bis sich am 5. Mai 2016 engagierte Kulturinteressierte zur Gründungsversammlung trafen. 
Der Freundeskreis DAS HAUS e. V. zählt aktuell 23 Mitglieder. Zum Vorstand gehören: 

  • Andrea Schütze (Vorsitzende)
  • Christian Göritz (2. Vorsitzender)
  • Birgit Polte (Schatzmeisterin)

Jährlicher Mitgliedsbeitrag: 30 Euro

 

Zweck des Vereins: 

  • Förderung und Unterstützung von Kultur und Tourismus in der Region, insbesondere in der Gemeinde Niedergörsdorf
  • Unterstützung der Fortführung und des Ausbaus des Kulturzentrums DAS HAUS als Bühne des kulturellen Lebens und Ort der Begegnung
  • Verwirklichung aller Veranstaltungen und Projekte, die im Kulturzentrum DAS HAUS stattfinden, durch ideelle und materielle Unterstützung
  • Unterstützung der konzeptionellen und organisatorischen Arbeit 
  • Schaffung einer großen Öffentlichkeitswirkung
     

Seit seiner Gründung realisierte und begleitete der Freundeskreis viele Projekte:

  • 2016: „Der zerbrochne Krug“, Junges Schlosspark Theater (YAS), Förderung durch die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
  • 2017: „Die Möwe“ (YAS), Förderung durch MBS, Imagefilm DAS HAUS mit pathosfilm.de, Förderung durch MBS
  • 2018: „Tartuffe“ (YAS), Förderung durch MBS
  • 2019 / 2020: Erweiterung der Broschüre zur Dauerausstellung „Altes Lager von 1870 bis heute“, Projekt „Zeitensprünge“

Aufgrund der Corona-Pandemie fand in diesem Jahr (2020) keine Veranstaltung am Männertag im Kulturzentrum DAS HAUS statt. Die Mitglieder des Freundeskreises sprachen sich dafür aus, die eingeplanten Mittel von ca. 2.000 Euro stattdessen anteilig für die Fenster im Kaminzimmer, die Fassade sowie die neuen Internetseiten zu verwenden.


 

Kontakt: Andrea Schütze, Telefon: 033 741.713 04


 

Hier finden Sie die Vereinssatzung.

 Download "Vereinsatzung Freundeskreis DAS HAUS e. V." (0,2 MB)